Seite auswählen
Vergebung

Vergebung

Wie du dich endlich von der Vergangenheit befreien kannst

Manche Erlebnisse können wir einfach nicht loslassen.
Diesen einen Satz, den ein bestimmter Mensch zu uns gesagt hat.
Das Unrecht, das uns angetan wurde.
Die Verletzungen, die wir erfahren haben.
Widrige Lebensumstände, die uns stark geprägt haben.

So halten wir an unserer Wut, unserem Groll, unserer Anklage fest, als ob es unser Rettungsring wäre.
Schließlich haben wir ein Recht darauf!

Wir identifizieren uns, fast suchtartig, mit dieser Anklage, die zu einem Teil unserer Persönlichkeit geworden ist.
Mehr noch: wir leben nicht mehr diesen Groll, der Groll lebt UNS.

Er vergiftet uns langsam, aber nachhaltig, er kriecht in alle Fasern und Zellen unseres Körpers.

Er bestätigt unsere Opferrrolle und lässt uns im reaktiven Modus ein abhängiges Leben führen.

Der Weg in die Freiheit geht über die
Vergebung.

In dieser Episode von HEARTFUL spreche ich darüber,

  • warum das Festhalten an der Anklage langfristig deinem Wohlbefinden schadet und deiner Weiterentwicklung im Weg steht
  • warum Vergebung nicht heißt, dass du ein Unrecht, das dir widerfahren ist, gut heißen oder vergessen sollst
  • warum Vergebung nicht ein einmaliger Akt ist, sondern ein Prozess, der sich schichtweise erschließt und der dich befreien kann

Im Anschluss an die Episode bekommst du die Möglichkeit, eine von mir geführte Vergebungshypnose zu machen, um den Schlüsselmenschen in deinem Leben (inklusive DIR SELBST) zu vergeben.

Heartful Episode #15

von Nina Winner | HEARTFUL - Leben aus ganzem Herzen

Hallo! Ich bin Nina.

Hier wirst du immer wieder wertvolle Beiträge rund um die Themen Frau-Sein und Mutterschaft bekommen, die dir Mut machen, dich inspirieren und dir zeigen sollen, dass du sehr wohl dazu in der Lage bist, dir selbst ein erfülltes, freudvolles Leben zu erschaffen.

SOULMAMA

Ein Raum für Dein Frau-Sein

Monatliche Impulse und Übungen für mehr Achtsamkeit, Selbstliebe und Gelassenheit

Wie hast du die Vergebungshypnose erlebt? Was konntest du dir aus dieser Episode mitnehmen?

Schreib’ mir in den Kommentaren!

Vom Trauma ins Licht

In dieser Podcast Episode erwähne ich mein Traumaheilungsprogramm ‘Flug der Phönix Frau’.

Dieses Programm ist eine 5-wöchige Reise zu deinem geheilten Selbst – 

eine Reise, die dir auf weibliche Weise, achtsam und sanft,  deine eigene Heilungsmatrix erschließen wird.

Krebs als Kriegsschauplatz der Seele

Krebs als Kriegsschauplatz der Seele

Wie Traumata auf unseren Körper einwirken und welche Aufgabe eine Krankheit an uns mitbringt

Unser Körper als Bühne zeigt uns die Themen, denen wir uns stellen sollen.

In ihm finden wir die Abdrücke all unserer Erfahrungen.

In ihm finden wir die Landkarte unserer Schatten- und Lichtpunkte.
Schockerfahrungen und Traumata, egal wie lang diese zurück liegen, hinterlassen energetische Knoten und Verformungen in unserer Landschaft.

Erstarrungen.
Abspaltungen.

Diese können sich nach und nach als Krankheiten im Körper manifestieren.

Jede Krankheit kommt gleichzeitig mit dem Potenzial der Auflösung und Heilung.

Unser Körper tut dies FÜR uns und nicht GEGEN uns.
Er ruft uns dazu auf, uns wieder an uns selbst zu erinnern und den Kampf für die eigene Ganzheit im Außen zu führen und nicht länger im Inneren gegen uns selbst.

In meiner neuen Episode von HEARTFUL schaue ich mir an, wie schwere Krankheiten, im Speziellen die Krebserkrankung, als Kriegsschauplatz der Seele begriffen werden können und wie Traumata Ursache dieser Krankheiten sein können.

In dieser Episode erkläre ich,

  • was ein Trauma ist und welche Anzeichen auf ein Trauma hinweisen
  • die Entstehung von Entwicklungstraumata in der Kindheit und wie diese zur Verneinung und zur Abspaltung von Anteilen des Selbst führen können
  • wie der Kampf gegen das eigene Ich zum Kampf gegen den eigenen Körper wird
  • welche Aufgabe eine Krankheit für uns mitbringen kann und wie wir ihr begegnen können

Heartful Episode #14

von Nina Winner | HEARTFUL - Leben aus ganzem Herzen

Hallo! Ich bin Nina.

Hier wirst du immer wieder wertvolle Beiträge rund um die Themen Frau-Sein und Mutterschaft bekommen, die dir Mut machen, dich inspirieren und dir zeigen sollen, dass du sehr wohl dazu in der Lage bist, dir selbst ein erfülltes, freudvolles Leben zu erschaffen.

SOULMAMA

Ein Raum für Dein Frau-Sein

Monatliche Impulse und Übungen für mehr Achtsamkeit, Selbstliebe und Gelassenheit

Zurück ins Leben

In diesem kostenlosen Webinar erfährst du, wie du traumatische Lebenserfahrungen bearbeiten und heilen und zurück in den Lebensfluss kommen kannst.

Welche Themen zeigt dir dein Körper?

 

Kannst du Zusammenhänge zwischen Schockerfahrungen, Kindheitserlebnissen und späteren Krankheiten und Manifestationen im Körper bei dir feststellen? Bist du selbst Betroffene einer schweren Krankheit?

Schreib’ mir in den Kommentaren!

Traumata unserer Vorfahren

Traumata unserer Vorfahren

Warum der Schmerz deiner Ahnen Einfluss auf dein Leben hat

In unserem Körpererleben und unserer Lebensgeschichte zeigen sich die Abdrücke der Erfahrungen unserer Vorfahren.
Auch – und im Besonderen – der Traumata unserer Vorfahren.

Wie oft decken wir in der Aufarbeitung von Krankheitsbildern und Körpersymptomen, von unüberwindbar scheinenden Handlungsmustern die Narben der Vergangenheit auf; das Unausgesprochene, das Unvorstellbare.

Ich gehe in dieser HEARTFUL Episode in die Verletzungen unserer Ahnen.

In dieser Podcastfolge spreche ich darüber,

  • wie machtvoll ungelöste und unterdrückte Traumata aus vorangegangenen Generationen auf unser Leben einwirken
  • was man unter Gefühlserbschaft oder transgenerationaler Übertragung versteht und was die Bindungstheorie sowie die Säuglingsforschung zu weitervererbten Traumata sagen
  • wie sich die Zeit des Nationalsozialismus und die Vererbungen aus dem 2. Weltkrieg maßgeblich auf unsere Generation auswirken
  • warum es sich lohnt, die eigene Geschichte zu erforschen und dem alten Trauma einen Raum zu geben, um es lösen zu können

HEARTFUL Episode #13

von Nina Winner | HEARTFUL - Leben aus ganzem Herzen

Welche alten Vernarbungen kannst Du in Deiner Lebensgeschichte ausfindig machen?

 

Hast Du Dich schon mit den Geschichten Deiner Vorfahren beschäftigt?

Schreib’ mir in den Kommentaren!

Hallo! Ich bin Nina.

Hier wirst du immer wieder wertvolle Beiträge rund um die Themen Frau-Sein und Mutterschaft bekommen, die dir Mut machen, dich inspirieren und dir zeigen sollen, dass du sehr wohl dazu in der Lage bist, dir selbst ein erfülltes, freudvolles Leben zu erschaffen.

SOULMAMA

Ein Raum für Dein Frau-Sein

Monatliche Impulse und Übungen für mehr Achtsamkeit, Selbstliebe und Gelassenheit 

Mein meistgesehenes Webinar

Wie du Traumata lösen und zurück in den Lebensfluss kommen kannst

Aufgaben der neuen Zeit

Aufgaben der neuen Zeit

Gib den Widerstand auf und heile dein inneres Kind!

Es ist für uns alle spürbar.

Seit letztem Herbst hat sich ganz deutlich etwas verändert in der Art und Weise, wie wir unsere Welt und uns in dieser erleben.

Gefühle wie Überforderung, Orientierungslosigkeit, Leere im Kopf, Ängste, Zeitstress tauchen immer häufiger auf und gewohnte Bewältigungsstrategien und bis dahin funktionierende Systeme zeigen keine Wirkung mehr.

 

 

Wir stehen am Anfang einer neuen Zeit.

 

Diese neue Zeit ruft uns dazu auf, eine neue Perspektive hinzunehmen. 

Nein, diese Phase wird nicht vorbei gehen. 

Wir dürfen Abschied nehmen von jeglichem Alten. Es wird uns nicht mehr dienen.

 

Wir haben nun die Möglichkeit, in eine ganz neue Art des Mensch-Seins einzutauchen.

Und dazu braucht es keinen großen Zauber, es braucht nur einen winzigen Shift in unserer Wahrnehmung, einen Hauch, ein leichtes Hineinlehnen in eine andere Matrix.

Es ist an der Zeit, den Kampf und den Widerstand aufzugeben.

Es ist an der Zeit, dein inneres Kind zu heilen.

Hell und klar dürfen wir uns in unser eigenes Licht stellen. Ohne Dramen. Ohne Scham. Einfach und ohne Entschuldigung.

 

Das ist bei Weitem nicht einfach. 

Neues ist immer beängstigend. Wir tasten uns im Dunkeln vorwärts und das Einzige, was uns wirklich leiten kann, ist unsere eigene innere Wahrheit.

 

Was sind nun unsere Aufgaben in dieser neuen Zeit?

Was bedeutet dies eigentlich alles?

Wie können wir die Herausforderungen, die die aktuelle Zeitqualität mit sich bringt, meistern?

 

Ich habe dazu ein wunderbar berührendes und lichtvolles Gespräch mit Channelmedium Ulrike Meyer geführt, in dem wir über die aktuelle Zeitqualität, die sich seit einigen Monaten nun schon mit unglaublicher Intensität in unseren Leben zeigt, sprechen.

 

In dieser Podcastfolge tauschen wir uns darüber aus,

  • welche Aufgaben dieses neue Bewusstsein mit sich bringt
  • wie wir den Herausforderungen begegnen können, die sich uns nun stellen
  • welche alten Traumata und karmischen Verletzungen nun heilen dürfen
  • welche Rolle unsere inneren Kinder dabei spielen
  • wie wir unser eigenes Frau-Sein neu leben können
  • wie wir möglichst würdevoll durch diese Zeit kommen können

HEARTFUL Episode #8

von Nina Winner mit Ulrike Meyer | HEARTFUL - Leben aus ganzem Herzen

Ulrike Meyer

Ulrike Meyer

Channelmedium bei 'Seelenberührung'

Ulrike Meyer ist Channelmedium und Bewusstseinstrainerin und sie begleitet Menschen dabei, sich wieder mit der eigenen Seelenessenz zu verbinden, sie wieder an ihr eigenes Licht zu erinnern.

Um einen Ort für die Magie der Entfaltung zu schaffen, hat sie DALEA „Zentrum für Körper, Geist und Seele gegründet. Neben dem Wirken in ihrer Praxis, ist es ihr eine große Freude ihren langjährigen Erfahrungsschatz, sowie ihre Faszination für die Körperarbeit und das Wunder Mensch in unterrichtender Tätigkeit als Trainerin und Mentorin weiterzugeben.

Ihre Vision ist und bleibt, so viele Menschen wie möglich in ihrem größten Strahlen und ihrer Berufung  zu sehen.

Mehr erfährst du hier: https://ulrikemeyer.at

 

Hallo! Ich bin Nina.

Hier wirst du immer wieder wertvolle Beiträge rund um die Themen Frau-Sein und Mutterschaft bekommen, die dir Mut machen, dich inspirieren und dir zeigen sollen, dass du sehr wohl dazu in der Lage bist, dir selbst ein erfülltes, freudvolles Leben zu erschaffen.

SOULMAMA

Ein Raum für Dein Frau-Sein

Monatliche Impulse und Übungen für mehr Achtsamkeit, Selbstliebe und Gelassenheit 

Mein meistgesehenes Webinar

Wie du Traumata lösen und zurück in den Lebensfluss kommen kannst

Was konnten wir in dir bewegen?

 

Schreib’ mir in den Kommentaren, wie du die neue Zeit erlebst und welche Herausforderungen sich dir stellen!

Trauma und die verletzte Weiblichkeit

Trauma und die verletzte Weiblichkeit

Themenfokus TRAUMA: 4) Die verletzte Weiblichkeit

In der Arbeit mit traumatisierten Frauen geht es immer auch um die verletzte Weiblichkeit. Denn die Weiblichkeit ist Teil unseres Seins.

Dieser Punkt ist sogar so wichtig, dass er bei mir im Traumaheilungsprogramm ‘Flug der Phönix Frau’ sogar ein eigenes Modul bekommen hat. Denn mir ist aufgefallen, dass ich in der Arbeit mit den Frauen nach der intuitiven Körperarbeit zur Lösung der Traumaenergie und nach der Arbeit mit dem inneren Kind immer an den Punkt komme, wo klar wird, wie stark verletzt oder wie stark unterdrückt die Weiblichkeit der Frauen ist. Nun gibt es viele Unklarheiten, was den Begriff Weiblichkeit betrifft.

Was ist Weiblichkeit überhaupt?

Weiblichkeit hat mit unserer Sexualität, mit unserem Körper zu tun, aber hat Weiblichkeit dann etwas mit Erotik, mit Sinnlichkeit, mit Sex zu tun?

Weiblichkeit orientiert sich scheinbar stark am Äußeren. Heißt es dann, dass man sich als Frau besonders feminin oder sexy kleiden muss, um sich mit der eigenen Weiblichkeit zu verbinden?

Oder wallende Gewänder? Die innere Göttin?

Nein.

Oder zumindest nicht unbedingt, denn jeder erlebt das ganz individuell.

Vielleicht wird es klarer, wenn ich die zwei Energiesysteme männlich und weiblich gegenüberstelle:

Stark und schwach.

Außen und Innen.

Höhe und Tiefe.

Spannung und Entspannung.

Schnell und langsam.

Denken und Fühlen.

Logik und Intuition.

Kontrolle und Hingabe.

Technisch und natürlich.

Realität und Fantasie.

Ordnung und Chaos.

Tun und Sein.

Dynamisch und zyklisch.

Ein weiterer Punkt ist der Gegensatz von Licht und Dunkel, wobei das Licht für das männliche Prinzip steht und das Dunkle für das weibliche. Wir haben beide Anteile in uns. Und idealerweise sind die zwei ausgeglichen oder wechseln sich phasenweise ab.

In den Aufzählungen ist ersichtlich, dass die weiblichen Anteile bzw. die Begriffe für die Beschreibung der Frauen eher negativ besetzt sind. Warum ist das so?

Wir leben in einem durchwegs männlichen System. Es zählt die Leistung. Das äußere Erscheinungsbild. Die Logik. Das System, die Idee. Es dominiert das Technische, der schnelle Wachstum wird belohnt; die Stärke bewundert.

All die weiblichen Anteile werden unterdrückt, weil sie als schlecht bewertet werden: das Schwache, das Intuitive, das Dunkle, das Verborgene, das Lustvolle, das Langsame, das Gefühlte.

Also nehmen auch wir die weiblichen Elemente in uns als negativ wahr. Verneinen also Teile von uns selbst. Wir unterdrücken das Weibliche in uns – unsere Wahrhaftigkeit – und tragen nach Außen eine falsche Maske der Weiblichkeit. Wir haben uns selbst in Ketten gelegt.

Kein Wunder, dass wir unsere Menstruation als schmerzhaft erleben; dass unser Zyklus unregelmäßig ist oder uns die Endometriose plagt; dass uns der Sex weh tut. Das sind die Auswirkungen einer verletzten Weiblichkeit. Es kann auch sein, dass durch ein Geburtstrauma die Weiblichkeit so richtig verletzt ist, dass unser weiblichster Raum verletzt und beschnitten wurde: unsere Gebärmutter, unsere Vagina.

Die Heilung der Weiblichkeit ist immer Teil der Traumaheilung bei mir. Denn ich gehe die Traumaheilung ganzheitlich an.

Und meiner Meinung nach ist Heilung an sich weiblich.

Also auch, wenn ein Mann in sich etwas heilen will, so geht das nur auf dem weiblichen Weg, nämlich über das Hinabsteigen in die Dunkelheit; über das Spüren und nicht über die Leistung.

Man kann Heilung nicht leisten, nicht erarbeiten. Heilung geschieht. Man gibt sich ihr hin.

Sie erwächst von innen nach außen. Und dieser Heilungungsweg wird ganz individuell erlebt.

 

Wie begleite ich die Heilung der Weiblichkeit?

Über viele Jahre habe ich es über die direkte Arbeit mit den Frauen gemacht. In meinem Programm „Flug der Phönix Frau“ habe ich schließlich einen Prozess vorgezeichnet, welcher zusammenfast, wie ich diesen Weg auch eins zu eins mit den Frauen gehe.

Im Modul zur Heilung der Weiblichkeit beginnen wir damit, uns bewusst zu werden, wie stark wir unsere Weiblichkeit, unsere eigene innere Frau, unterdrücken.

Es werden alle Aspekte des alltäglichen Lebens angeschaut. Wie leben wir unsere Weiblichkeit?

Ziel ist es wegzukommen von dem Begriff, dass Weiblichkeit etwas Diffuses ist. Ich leite eine Schoßraummeditation an, um diesen Raum überhaupt mal wieder spürbar zu haben. Das ist für viele schon sehr schwierig: in die Gebärmutter reinfühlen. Das braucht Übung.

Das hört sich vielleicht schwer greifbar an, ist es aber nicht. Denn im Grunde ist es einfach ein weiteres Organ im Körper der Frau, welches aber komplett ausgeblendet, vernachlässigt, unterdrückt und verunreinigt ist; durch psychische oder körperliche Verletzungen, durch Medikamente, durch toxische Beziehungen. Gerade nach einer Traumatisierung in diesem Bereich ist dies sehr wichtig. Durch diese Zuwendung kann sich schon viel lösen.

Dann gibt es die Gebärmutter-Mandala-Übung, in der wir nachschauen, welche fremden Energien wir so nah und so tief an uns herangelassen haben. Das können Energien von Verflossenen sein, von Sexualpartnern, aber auch Energieverbindungen zu Familienmitgliedern oder anderen Menschen, Freunden und Bekannten. Was da oft zu Tage kommt, ist haarsträubend. Man lässt so viele Menschen an sich ran. Da gehört oft ziemlich aufgeräumt und ausgemistet – saubergemacht. Das machen wir dann.

Was ich noch nutze, sind Übungen aus der Tanztherapie und der intuitiven Körperarbeit, wo wir das Becken und die Wirbelsäule thematisieren, weil dort ganz viel aufgestaut ist. Oft habe ich Frauen die, wenn sie ihren Körper beschreiben, sagen, dass sie ihren Beckenbereich gar nicht richtig bewegen können. Er kommt ihnen steif und blockiert vor, als ob da etwas sitzt.

Wir schauen uns an, wie wir unseren Zyklus erleben und unsere Menstruation. Da gebe ich ein paar Anregungen, wie man das anders gestalten kann. Wie man sich da auch mehr Raum für sich selbst, für die eigenen Bedürfnisse, für den eigenen Rhythmus schafft. Der Zyklus steht dafür, im eigenen Rhythmus sein zu dürfen und nicht dem männlichen Rhythmus hinterher hetzen zu müssen. Da steigt man sowieso immer als Verlierer aus, weil es nicht der eigene Rhythmus ist.

Und wir schauen auch ins Thema Sexualität. Wie können wir uns wieder mit unserem Partner verbinden, wirklich verbinden, also auf Herzensebene? Was für uns Frauen, aber auch für die Männer wichtig ist, dass der Herzbereich dazukommt, weil man sich erst dann wirklich verbinden kann. Nach einem Trauma, besonders einem Geburtstrauma, ist die gelebte Sexualität oft sehr eingeschränkt, konfliktreich oder überhaupt erstarrt. Ich möchte da den Frauen wieder einen Zugang zur eigenen Sexualität geben. Und zwar auf ihre eigene, wahrhaftige Weise – ohne Performance oder Druck. Es ist auch toll und erleichternd für den Partner, sich mit einer Frau zu verbinden, die wirklich sie selbst sein kann.

 

So werden viele Kanäle für die ganzheitliche Heilung geöffnet.

Und die Frau kann wieder ganz in ihre eigene volle Größe kommen – eins mit ihrer Weiblichkeit.

'Wege aus dem Trauma' Webinar

In diesem kostenlosen Webinar erfährst du, wie du traumatische Lebenserfahrungen wie zum Beispiel eine traumatische Geburtserfahrung bearbeiten und heilen kannst.

Willkommen auf meinem Blog!

Hallo! Ich bin Nina und Dein Birth Coach und Mama Mentor. Auf diesem Blog wirst Du immer wieder wertvolle Beiträge über Schwangerschaft, Geburt und Mama-Sein bekommen, die Dir Mut machen sollen, Dich inspirieren sollen und Dir zeigen sollen, dass Du sehr wohl dazu in der Lage bist, selbstbestimmt zu gebären und ein erfülltes Mama-Leben zu führen. Hier erfährst Du mehr über mich und über Dich…

Aktuell bei Geburt und Mama-Sein:

Selbstbestimmt, angstfrei und entspannt in die Geburt

In diesem kostenlosen dreiteiligen Online Workshop lernst du die wichtigsten Punkte, die eine positive Geburtserfahrung möglich machen.

'Wege aus dem Trauma' Webinar

In diesem kostenlosen Webinar erfährst du, wie du traumatische Lebenserfahrungen wie zum Beispiel eine traumatische Geburtserfahrung bearbeiten und heilen kannst.

'3 Schritte zur angstfreien, entspannten Geburt'

In diesem kostenlosen JoNi Basis Workshop erklären dir Jobina Schenk von ‘Meisterin der Geburt’ und Nina Winner von ‘Geburt und Mama-Sein’ wie du die Geburtserfahrung, die du dir wünschst, manifestieren kannst.

Finde den für dich passenden Kurs:

Online Geburtsvorbereitung mit Hypnobirthing
Online Geburtsvorbereitungskurs
Online Kurs für müde Mamas mit kleinen Kindern und großen Träumen

Der SOULMAMA Tribe

Herz- und Seelenstärkung für Mamas

 Austausch, Stärkung, Themenwochen und Expertenimpulse

Hier geht es um alle Frauenthemen, die rund um die Zeit der Schwangerschaft, die Vorbereitung auf die Geburt, die Verarbeitung der Geburtserfahrung und das Hineinwachsen in die Mama-Rolle auftauchen.

Wie der Körper ein Trauma heilt

Wie der Körper ein Trauma heilt

Themenfokus Trauma 3): Wie Dein Körper das Trauma verarbeitet und wie Erfahrungen aus Deinem Lebensrucksack mit Deinem Trauma zusammenhängen

 

Wie ein Trauma auf den Körper einwirkt

Unser Körper ist ein echt weises Wunderwerk der Natur! Laufend schickt er uns Botschaften, Zeichen – mal schwächer, mal stärker – um uns auf etwas aufmerksam zu machen. Bestimmte Symptome und Krankheiten sind immer ein Aufruf an uns, etwas, was in die falsche Richtung läuft, aufzudecken und zu bereinigen.

Bei Traumasymptomen ist es ähnlich. Unser Körper will darauf aufmerksam machen, dass da etwas in ihm steckt, was so dort nicht bleiben darf.

Warum ist das so?

Um das zu verstehen, müssen wir uns anschauen, wie ein Trauma auf den Körper einwirkt.

Wenn wir uns die instinktiven Teile des menschlichen Gehirns anschauen, dann wird deutlich, dass diese nahezu identisch mit den instinktiven Teilen des tierischen Gehirns sind. Schauen wir uns Beutetiere in der freien Wildbahn an: Gazellen oder  Zebras zum Beispiel. Diese Tiere leben ständig in der Gefahr, gejagt und getötet zu werden, und doch finden nur selten Traumatisierungen statt. Sie scheinen die angeborene Fähigkeit zu haben, die Auswirkungen lebensbedrohlicher Ereignisse abzuschütteln und so weiter zu leben, als ob nichts geschehen wäre.

Wie ist das möglich und wie kann das ausschauen?

Frei lebende Beutetiere, die nur knapp dem Tod entronnen sind, durchlaufen einen bestimmten physiologischen Prozess, um zur Normalität zurückzukehren, welcher sich gut beobachten lässt. Das ist ein Prozess des Zitterns, Schüttelns und des tiefen Atmens. Wildtierbiologen erklären das so, dass die Tiere diesen Prozess durchlaufen müssen, damit sie überleben. Wenn die Biologen zum Beispiel ein Wildtier betäuben und mit einem Chip versehen, dann müssen die Biologen anschließend dafür sorgen, dass die Tiere nach dem Aufwachen ungestört diesen Bewegungsprozess durchlaufen können. Wenn die Tiere diesen Prozess nicht machen können, ist tatsächlich deren Überleben gefährdet. Bei den Wildtieren scheint es so, als müsste das Nervensystem die unvollendete Flucht oder den unvollendeten Kampf zu Ende führen.

Wir Menschen funktionieren auch so. Unser Körper darf keinesfalls unterschätzt werden!

Unser Körper ist Sitz des Unterbewusstseins und das Erleben über die unterbewusste Ebene macht unglaubliche 98 % unseres Lebens aus. Nur 2 % laufen über unser Bewusstsein. Das mag sich manchmal genau anders herum anfühlen, wenn das Kopfkarussell läuft und es sich schnell dreht. Aber das größte Potenzial zur Veränderung Deines Zustandes liegt in Deinem Unterbewusstsein!

Deshalb ist die therapeutische Arbeit über den Körper auch so wahnsinnig erfolgreich. Ich leite meine Klientinnen über bestimmte Bewegungsübungen aus der intuitiven Körperarbeit dazu an, diese natürlichen Bewegungsprozesse, zur Lösung der Traumaenergie, zu durchlaufen. In meinem Traumaheilungsprogramm „Flug der Phönix Frau“ habe ich diesen Prozess so gestaltet, dass jede Frau, den für sich selber machen kann. Mehr zu meinem Programm und meine Arbeitsweise erfährst Du in meinem kostenlosen Webinar ‘Wege aus dem Trauma’.

Was passiert in unserem Nervensystem?

In einer Notfallsituation mobilisieren der Verstand als auch der Körper eine gewaltige Energiemenge, um den Kampf oder die Flucht vorzubereiten. Wenn die Energieentladung vollständig ist und wir unsere Aktionen durchgeführt haben, dann erhält das Gehirn die Information, dass es den Pegel der Stresshormone wieder absenken kann, weil die Gefahr vorüber ist. Bleibt diese Botschaft aber aus, vielleicht weil wir nicht in der Lage sind zu kämpfen oder zu flüchten, dann veranlasst das Gehirn weiterhin die Ausschüttung großer Adrenalin- und Cortisolmengen. In diesem Fall verbleit der Körper in dem extrem hochaufgeladenen Zustand.

Was dann folgt ist die Erstarrung. Also Herz und Gehirn rasen weiterhin, aber der Körper bleibt in einer Art Schockzustand eingefroren. Es ist fast so ein Gefühl, wie bei lebendigem Leib begraben zu sein. Viele Mütter beschreiben ihren Zustand genauso.

Das ist das entscheidende Element, das zur Traumatisierung führt. Ich habe unzählige Geburtsberichte gehört, bei denen die Frauen in diesem Erstarrungszustand eingefroren sind und diese erstarrte Energie noch immer mit sich im Körper herumtragen. Das überlastet das Nervensystem extrem und macht einen auf Dauer krank. Das ist wie bei einem Computer, bei dem ein Programm im Hintergrund läuft, das die gesamte Betriebsgeschwindigkeit belastet und verlangsamt.

Wir haben aber dieselbe angeborene Fähigkeit, ein Trauma abzuschütteln, wie es Tiere haben, die sich aus der Erstarrung heraus bewegen können. 

Und diese machen wir uns in der Traumaheilung zu Nutze. Bewegung ist hier ein Schlüsselwort. Bewegung, in Fluss gebracht durch die intuitive Körperarbeit, kann so den Frauen endlich wieder die Lebenskraft zur Verfügung stellen, zu der sie vorher keinen Zugang hatten.

 

Das Trauma im Zusammenhang mit unseren Lebensthemen

Wie steht das traumatische Erlebnis in Zusammenhang mit unseren Lebensthemen und wie kann man sich das als eine Fortführung eines thematischen roten Fadens vorstellen?

Nehmen wir zum Beispiel das Thema „traumatische Geburtserfahrung“. Hier geht es um eine Grenzverletzung.

Bei der Traumaarbeit gilt es, sich ein Gesamtbild zu verschaffen.

Welche Erlebnisse aus dem Säuglingsalter, aus der Kindheit, aus dem Teenageralter, aus dem jungen Erwachsenenalter haben ein ähnliches oder gleiches Schema, wie das des Geburtstraumas? Hier kann es viele Erlebnisse geben, die einem zum Thema Grenzüberschreitung oder Grenzverletzung einfallen. Oft findet man diese Erlebnisse, Vorfälle und Erinnerungen, die auftauchen, mit den engsten Bezugspersonen, also mit der eigenen Mutter oder dem eigenen Vater.

Bei meinen Klientinnen fange ich damit an, mit dem verletzten inneren Baby, Kind und Teenager zu arbeiten.

Dieser Zugang ist wahnsinnig wertvoll, denn auf den Körper übertragen, steht dieses innere Kind für das Herz bzw. die Herzregion. Viele traumatisierte Menschen haben ein verletztes oder manchmal auch ein gebrochenes Herz.

Die liebevolle Zuwendung zum Herzen, zu den Themen, die uns wirklich tief verletzt haben – und hier geht es oft um den unerfüllten Wunsch nach Liebe und Anerkennung – die kann schon so immens heilsam sein. 

So schaffen wir es dann auch, das Trauma in den Gesamtkontext unseres Lebens zu stellen.

Das bedeutet, dass wir dann in der Lage sind, echte Lehren aus unserem Trauma zu ziehen und daran zu wachsen anstatt daran zu Grunde zu gehen. Was dann passiert ist Vergebung; ist Loslassen und Annehmen.

Was dann passiert ist Heilung.

'Wege aus dem Trauma' Webinar

In diesem kostenlosen Webinar erfährst du, wie du traumatische Lebenserfahrungen wie zum Beispiel eine traumatische Geburtserfahrung bearbeiten und heilen kannst.

Willkommen auf meinem Blog!

Hallo! Ich bin Nina und Dein Birth Coach und Mama Mentor.

Auf diesem Blog wirst Du immer wieder wertvolle Beiträge über Schwangerschaft, Geburt und Mama-Sein bekommen, die Dir Mut machen sollen, Dich inspirieren sollen und Dir zeigen sollen, dass Du sehr wohl dazu in der Lage bist, selbstbestimmt zu gebären und ein erfülltes Mama-Leben zu führen.

Hier erfährst Du mehr über mich und über Dich…

Aktuell bei Geburt und Mama-Sein:

Selbstbestimmt, angstfrei und entspannt in die Geburt

In diesem kostenlosen dreiteiligen Online Workshop lernst du die wichtigsten Punkte, die eine positive Geburtserfahrung möglich machen.

'Wege aus dem Trauma' Webinar

In diesem kostenlosen Webinar erfährst du, wie du traumatische Lebenserfahrungen wie zum Beispiel eine traumatische Geburtserfahrung bearbeiten und heilen kannst.

'3 Schritte zur angstfreien, entspannten Geburt'

In diesem kostenlosen JoNi Basis Workshop erklären dir Jobina Schenk von ‘Meisterin der Geburt’ und Nina Winner von ‘Geburt und Mama-Sein’ wie du die Geburtserfahrung, die du dir wünschst, manifestieren kannst.

Finde den für dich passenden Kurs:

Online Geburtsvorbereitung mit Hypnobirthing
Online Geburtsvorbereitungskurs
Online Kurs für müde Mamas mit kleinen Kindern und großen Träumen

Der SOULMAMA Tribe

Herz- und Seelenstärkung für Mamas

 Austausch, Stärkung, Themenwochen und Expertenimpulse

Hier geht es um alle Frauenthemen, die rund um die Zeit der Schwangerschaft, die Vorbereitung auf die Geburt, die Verarbeitung der Geburtserfahrung und das Hineinwachsen in die Mama-Rolle auftauchen.