Seite auswählen
Körperliebe – dein Körper als Instrument deiner Seele

Körperliebe – dein Körper als Instrument deiner Seele

Wie du im Einklang und in Vertrauen mit deinem Körper leben kannst (inklusive Meditation)

Wir sind eine Seele und haben einen Körper.

Diesen Körper haben wir uns ausgesucht. Er hat sich um uns, um unsere Essenz, geformt, damit wir mit ihm ganz bestimmte Erfahrungen machen können. Unser Körper ist das Instrument, durch das wir dieses Leben erfahren.

In der Wahrnehmung von Körper, Geist und Seele – der Dreieinigkeit unseres Mensch-Seins – wird der Körper oft als das Schwache, das Zu-Kontrollierende, das Schmutzige, Lasterhafte, Schamhafte betrachtet und erlebt.Nur selten ist das Verhältnis zu unserem Körper ungetrübt. Wir vertrauen ihm nicht wirklich. Oft erleben wir ihn wie eine tickende Zeitbombe, die dauernd droht, krank werden zu können, oder sich nicht so zu verhalten, wie man es von ihm erwartet. Die Verunsicherung ist groß und der Zweifel an dem, was man im Körper wahrnimmt.

Wir leben im konstanten Kampf und der Unterdrückung unserer Körpersymptome. Wir brauchen nur ein paar Minuten lang Werbung zu schauen und ein Schmerzmittel nach dem anderen wird uns angepriesen und das ein oder andere Mittel empfohlen, das unseren Körper wieder so performen lassen soll, wie er das gefälligst zu tun hat.

Wir leben in der Illusion, dass wir aktiv etwas dafür tun müssen, nicht krank zu werden. So als ob die nächste Krankheit nur eine Unachtsamkeit weit entfernt ist. 

Aber der Normalzustand des Körpers ist Gesundheit, ist Stärke, ist Harmonie. Das ist seine Standard-Einstellung.

Unser Herz, als physischer Bestandteil unseres Körpers, ist das Zentrum für den Sitz unserer Seele – hier trifft sich das Irdische mit dem Himmlischen, hier verschmilzt Materie mit Energie.

Über die Quantenphysik wissen wir mittlerweile, dass ALLES Energie ist, also auch unser Körper. Er ist eine Ansammlung an Energieströmungen, die unserer Seele und unserem Geist Ausdruck verleihen.

Diese drei Elemente gehören also zusammen, man kann sie nicht getrennt voneinander betrachten.

Auch was die Gesundheit betrifft, ist es nicht allein die Schwäche des Körpers, die zu Krankheit führt.

Unser Körper ist Sprachrohr für all die Themen, die sich über unsere Gedankenmuster, unsere Glaubenssätze und das stetige Bestreben unserer Seele, sich zu entfalten und zu wachsen, zeigen.

Unser Körper ist nicht schwach, wenn er krank ist. Er stellt ein Thema dar.

Und Krankheit an sich ist keine Schwäche, kein Versagen. Es ist die Möglichkeit, uns mit Haut und Haaren, mit jeder Zelle, mit unserer ganzen Schwingung, einem Thema zu widmen. 

Wir müssen gar nicht mental, über den Geist, genau verstehen, was die Krankheit von uns will. Wir bekommen hier die Möglichkeit, uns jedem Fieber, jedem Schmerz, so hinzugeben, so tief rein zu spüren, dass es in seiner Ganzheit erfahren werden kann. Oft braucht es nicht mehr, damit wir das Thema annehmen können, so dass es nicht mehr auf Körperebene sichtbar werden muss, sondern wir die Aufgabe an uns in unseren Lebensbeziehungen ausagieren sollen, uns für unsere Wahrheit einsetzen sollen.

Vielleicht haben wir nicht immer die Ressourcen dazu, uns der Körperempfindung ganz hinzugeben. Manchmal nehmen wir die Abkürzung Schmerzmittel, manchmal gehen wir den Umweg über Antibiotika. Und das darf auch sein. Alles darf sein.

Aber wir schulden unserem Körper das Bewusstsein. Uns muss bewusst sein, dass wir dies tun. Es sollte eine bewusste Entscheidung sein. Denn wir allein müssen die Konsequenzen dafür tragen.

Unser Körper ist nie gegen uns. Er ist immer für uns. In Einheit, in konstanter Verbundenheit, mit unserer Seele, unserem Geist, verfolgt der Körper unser höchstes Wohl.

Und ja, das kann manchmal eine schwere Krankheit sein; eine tiefe Dunkelheit, die uns dazu zwingt, dem inneren Konflikt ins Auge zu sehen.

Es braucht nichts weiter als deine Hingabe an diese Dunkelheit. Denn dein Körper hat immer Recht. Er ist weise. 

Er ist ein himmlisches Werkzeug, um deiner Seele irdischen Ausdruck zu geben.

In dieser Episode spreche ich darüber,

  • warum der Körper nicht das schwache Element der Dreieinigkeit von Körper, Geist und Seele ist
  • wie wir unseren Körper als Sprachrohr der Seele erleben können und welche positiven Auswirkungen das auf dein Verhältnis zu deinem Körper haben wird
  • wie Körpersymptome und Krankheiten Möglichkeiten dafür sind, uns unseren Lebensthemen zu widmen
  • wie ein bewusstes Erleben und Bewegen des Körpers ein Gefühl der Verbundenheit geben kann und wie du mit der intuitiven Körperarbeit ein Zuhause in dir finden kannst
In der zweiten Hälfte der Episode leite ich eine Bewegungsmeditation an, die in dir das Gefühl der Verbundenheit stärken wird. Unbedingt ausprobieren!

Heartful Episode #20

von Nina Winner | HEARTFUL - Leben aus ganzem Herzen

Hallo! Ich bin Nina.

Hier wirst du immer wieder wertvolle Beiträge rund um die Themen Frau-Sein und Mutterschaft bekommen, die dir Mut machen, dich inspirieren und dir zeigen sollen, dass du sehr wohl dazu in der Lage bist, dir selbst ein erfülltes, freudvolles Leben zu erschaffen.

SOULMAMA

Ein Raum für Dein Frau-Sein

Monatliche Impulse und Übungen für mehr Achtsamkeit, Selbstliebe und Gelassenheit

Wie erlebst du dich in deinem Körper?

Wie würdest du das Verhältnis zu deinem Körper beschreiben? Was hilft dir, dich mit deinem Körper zu verbinden?

Schreib’ mir in den Kommentaren!

Warum Beziehungskrise nicht gleich Sexkrise bedeuten muss

Warum Beziehungskrise nicht gleich Sexkrise bedeuten muss

Und warum die Krise mit ins Bett darf

Wir sind die einander anziehenden Gegensätze – Yin und Yang.
In unserer Kommunikation und auch in unserer Sexualität sind wir sich jeweils anders drehende Spiralen: die Männer von Innen, vom Zentrum, nach Außen, wir Frauen von Außen hinabsteigend nach Innen.

Wie können wir diese Gegensätze zusammen bringen?
Was hilft, wenn es kriselt?

Ich habe heute ein besonderes Schmankerl für Euch, nämlich ein unverblümtes, ungeschnittenes Frauengespräch mit Romy von @slowmothering und Inneres Gold

(Ich habe es nicht über‘s Herz gebracht, die schönen, unbeobachteten, spontanen Momente unseres anfänglichen ‚Warm ups’ rauszuschneiden und so bekommt ihr „Hop oder Top“ von Nina und Romy.)

In dieser Episode unterhalten wir uns

  • über die offensichtlichen Gegensätze zwischen männlichen und weiblichen Bedürfnissen, gerade was die Rolle von Sex in der Beziehung ausmacht
  • darüber, wie man sich körperlich wieder annähern kann, auch wenn man als Paar in einer schwierigen Phase steckt
  • welche Rolle Erwartungen hierbei spielen
  • wie man Zeit füreinander und Verbundenheit zueinander finden kann
  • und warum man die Krise ruhig mit ins Bett nehmen darf

Heartful Episode #19

von Nina Winner mit Romy Winter | HEARTFUL - Leben aus ganzem Herzen

Romy Winter

Romy Winter

Inneres Gold - romy winter

Romy ist dreifache Mama und inspiriert die Frauen auf ihrem Instagram-Konto @slowmothering zu einer bewussten, langsameren Mutterschaft.

Als Chefredakteurin des Print und Online Magazins ‘The Mothering Journey’ und Doula liegen ihr alle Frauenthemen am Herzen und so nutzt sie ihr Sein, um die Mütter zu berühren und zu stärken.

Als systemische Therapeutin (Familien- & Paartherapeutin) in Ausbildung begleitet sie Familien auf ihrem Weg zum Glück.

Hier geht es zu Romys Website!

Hallo! Ich bin Nina.

Hier wirst du immer wieder wertvolle Beiträge rund um die Themen Frau-Sein und Mutterschaft bekommen, die dir Mut machen, dich inspirieren und dir zeigen sollen, dass du sehr wohl dazu in der Lage bist, dir selbst ein erfülltes, freudvolles Leben zu erschaffen.

SOULMAMA

Ein Raum für Dein Frau-Sein

Monatliche Impulse und Übungen für mehr Achtsamkeit, Selbstliebe und Gelassenheit

WOW* Masterclass

In dieser kostenlosen Masterclass erfährst du, wie du deine Sexualität auf einer ganz neuen Ebene für mehr Tiefe und mehr Verbundenheit mit deinem Partner erleben kannst.

Wie findet ihr wieder zusammen, wenn es kriselt?

 

Und welche Rolle spielt der Sex dabei?

Schreib’ mir in den Kommentaren!

Lust auf Sex?

Lust auf Sex?

Den Status Quo der eigenen Sexualität hinterfragen

In uns lebt eine tiefe Sehnsucht, uns in aller Wahrhaftigkeit mit unserem Partner zu verbinden.

Im Grunde ist es die tiefe Sehnsucht nach uns selbst, nach dem Gefühl mit uns SELBST verbunden zu sein und unsere (Lebens)Lust am ganzen Körper erleben zu können, eine Sehnsucht nach dem Gefühl einer kosmischen Einheit. 

Meine ersten sexuellen Erlebnisse mit einem Partner waren alles andere als Sternenmomente. Es war ein unbeholfenes Vorantasten im Dunklen.
Es war wie Tanzen in einem bis dahin unbekanntem Element.
Sicher leitete mich meine Sehnsucht in der Auswahl meiner Partner, aber die ersten Prägungen sowie die medialen Bilder von Sex, wie man sich bewegen und anhören sollte, hatten sicher großen Einfluss auf mein ‚Repertoire‘.

Als Ehefrau und schließlich 3-fache Mutter kam ich immer mehr zu dem Punkt, an dem ich raus wollte aus der Schublade meines Repertoires.

Wie in vielen anderen Bereichen meines Lebens hinterfragte ich auch den Status Quo meiner Sexualität.

Mein Körper wollte mehr, meine Seele wollte höher fliegen und meine Partnerschaft war es absolut wert, auch sexuell auf eine neue Ebene zu kommen.

In dieser Episode spreche ich darüber,

  • was unser Sex eigentlich braucht und was die weiblichen und männlichen Bedürfnisse sind
  • in wie weit die Art und Weise, Sex zu haben, noch auf den frühen Erlebnissen als Teenager fußt
  • welchen Einfluss unser WARUM auf unsere Prioritäten hat und
  • wie wir den zwei Hauptgründen, keinen Sex zu haben (1: keine Zeit, 2: keine Lust), begegnen können
  • woher das ‚schmutzige‘ Gefühl nach geilem Sex kommt und wie wir die Reinheit und das Heilige am Sex wieder entdecken können

Heartful Episode #18

von Nina Winner | HEARTFUL - Leben aus ganzem Herzen

Hallo! Ich bin Nina.

Hier wirst du immer wieder wertvolle Beiträge rund um die Themen Frau-Sein und Mutterschaft bekommen, die dir Mut machen, dich inspirieren und dir zeigen sollen, dass du sehr wohl dazu in der Lage bist, dir selbst ein erfülltes, freudvolles Leben zu erschaffen.

SOULMAMA

Ein Raum für Dein Frau-Sein

Monatliche Impulse und Übungen für mehr Achtsamkeit, Selbstliebe und Gelassenheit

WOW* Masterclass

In dieser kostenlosen Masterclass erfährst du, wie du deine Sexualität auf einer ganz neuen Ebene für mehr Tiefe und mehr Verbundenheit mit deinem Partner erleben kannst.

Wie erlebst du deine Sexualität?

 

Was sind deine Gründe, kein erfülltes Sexleben zu haben?

Schreib’ mir in den Kommentaren!

Hinter allem steht die Liebe

Hinter allem steht die Liebe

Sexualität und Schattenarbeit in der Partnerschaft

Meine eigenen Schatten durch deinen Spiegel sichtbar werden lassen.
Die Reibungspunkte finden und ein Feuer entzünden.
Denn Beziehungsarbeit ist immer auch Schattenarbeit.

Es ist ein Feld der Selbsterforschung, in dem wir bedingungslose Liebe dem Partner und vor allem uns selbst gegenüber finden können.

Die verkörperte Liebe im Ausdruck der belebten Sexualität kann uns als Eltern weit über unser bisher wahrgenommenes Rollenbild bringen.
Sie ist ein Schlüssel zu einer Form der Verbundenheit, der Intimität, die unsere Schatten integrieren kann und uns gemeinsam strahlen lässt.

In der heutigen Episode von HEARTFUL führe ich ein intimes Frauengespräch mit Sandhya von ‘Life with Sandy and Benni’.

 

„Wir müssen nur lernen, unsere Schattenseiten zu integrieren, damit wir ganz werden. Damit wir schön werden von Innen heraus. Wir alle sind schön.“ @sandhya.delila

In dieser Podcastfolge sprechen wir darüber,

  • wie die Partnerschaft als Spielfeld der eigenen Persönlichkeitsentwicklung erfahren werden kann
  •  wie es in dem Anschauen der Schattenthemen, die sich in der Beziehung zeigen, möglich ist, sich selbst zu erforschen und einander neu zu begegnen
  • wie der Mut zur Verletzlichkeit eine neue Ebene der Nähe und Verbundenheit herstellen kann
  • welchen Einfluss die Mutterschaft auf die Sexualität haben kann
  • und wie wir als Paar den Weg aus der Krise finden können

HEARTFUL Episode #17

von Nina Winner mit Sandhya Delila | HEARTFUL - Leben aus ganzem Herzen

Sandhya Delila

Sandhya Delila

Life with Sandy and Benni

Sandhya berührt mit ihrem Mann Benni und ihren Kindern viele Menschen über ihren Social Media Kanal ‘Life with Sandy and Benni’.

Ihr Wirken geht weit über die Rolle einer Influencerin hinaus, gibt sie doch auch Impulse die über die allgemeine Norm hinaus gehen, was Mutterschaft, Ernährung, Partnerschaft und Persönlichkeitsentwicklung betrifft.

Hier geht es zu ihrem kommenden Frauen-Yoga-Retreat auf Teneriffa im November 2019!

 

Hallo! Ich bin Nina.

Hier wirst du immer wieder wertvolle Beiträge rund um die Themen Frau-Sein und Mutterschaft bekommen, die dir Mut machen, dich inspirieren und dir zeigen sollen, dass du sehr wohl dazu in der Lage bist, dir selbst ein erfülltes, freudvolles Leben zu erschaffen.

SOULMAMA

Ein Raum für Dein Frau-Sein

Monatliche Impulse und Übungen für mehr Achtsamkeit, Selbstliebe und Gelassenheit 

Wie erlebst du deine Schattenthemen in deiner Partnerschaft?

Was konntest du dir aus dieser Episode mitnehmen?
Was hat dich berührt?

 

Sex als Eltern

Sex als Eltern

Ein intimes Gespräch mit meinem Mann über unseren Sex als Eltern und wie wir es schaffen, trotz 3 Kinder körperlich verbunden zu bleiben

Wir haben uns vor 15 Jahren kennengelernt, genau 25 Jahre, nachdem seine Mutter ihm das Leben geschenkt hat und dann selbst zurück nach Hause musste.

Wir haben UNS gefunden.
Immer noch sind wir uns des großen Glücks bewusst.

Er ist mein absoluter Lieblingsmensch.
Aber auch eine große Liebe braucht Arbeit.
Ja, Arbeit.
Es erfordert die Bereitschaft und den Willen, volle Verantwortung für die Qualität der Beziehung zu übernehmen.

Und sobald Kinder Teil dieser Partnerschaft sind, wiegt diese Verantwortung spürbar schwerer.
Nicht nur in der Kommunikation, in der Organisation, sondern vor allem in der Sexualität.

Wir haben 3 Kinder und da braucht es eine ganz bewusste Zuwendung zur Intimität.

Ja, es ist seltener geworden.
Aber um viele Ebenen besser.

Wir haben viel Schattenarbeit in unserer individuellen Persönlichkeitsentwicklung getan und das gibt unserer Sexualität noch mehr Tiefe.

Die Verletzlichkeit, die Dunkelheit, genauso wie das Feuer und die Sternenwelten, die wir im Anderen erspüren können, wenn wir uns nur bewusst genug drauf einlassen, sind köstlicher als alles andere, was es als Mensch zu kosten gibt.

Wir hatten Höhen und Tiefen in unserer Sexualität.
Was bleibt ist das Bestreben, immer weiter die Stufen der lustvollen Liebe hochzusteigen.
Wir dürfen jedes Mal dazu lernen.

In der heutigen Episode von HEARTFUL führe ich ein Gespräch mit meinem Mann über unsere Sexualität.

In dieser Episode von HEARTFUL unterhalten wir uns darüber,

  • wie wir unsere Sexualität als Eltern erleben
  • wie Lust durch Scham blockiert werden kann
  • wie uns Sex-Dates helfen, am Ball zu bleiben
  • wie Männer ticken und warum Pornographie nicht unbedingt schlecht sein muss
  • wie die Geburtserfahrungen Einfluss auf unsere Intimität hatten
  • und wie man als Paar nach der Geburt auch sexuell wieder zusammenfinden kann

Heartful Episode #16

von Nina Winner mit Georg Winner | HEARTFUL - Leben aus ganzem Herzen

Hallo! Ich bin Nina.

Hier wirst du immer wieder wertvolle Beiträge rund um die Themen Frau-Sein und Mutterschaft bekommen, die dir Mut machen, dich inspirieren und dir zeigen sollen, dass du sehr wohl dazu in der Lage bist, dir selbst ein erfülltes, freudvolles Leben zu erschaffen.

SOULMAMA

Ein Raum für Dein Frau-Sein

Monatliche Impulse und Übungen für mehr Achtsamkeit, Selbstliebe und Gelassenheit

Wie erlebt Ihr Eure Sexualität als Paar?

Was sind die Herausforderungen?
Wie schafft Ihr es, auch körperlich verbunden zu bleiben?

Fragen an mich und Georg nehmen wir gerne entgegen.

Vergebung

Vergebung

Wie du dich endlich von der Vergangenheit befreien kannst

Manche Erlebnisse können wir einfach nicht loslassen.
Diesen einen Satz, den ein bestimmter Mensch zu uns gesagt hat.
Das Unrecht, das uns angetan wurde.
Die Verletzungen, die wir erfahren haben.
Widrige Lebensumstände, die uns stark geprägt haben.

So halten wir an unserer Wut, unserem Groll, unserer Anklage fest, als ob es unser Rettungsring wäre.
Schließlich haben wir ein Recht darauf!

Wir identifizieren uns, fast suchtartig, mit dieser Anklage, die zu einem Teil unserer Persönlichkeit geworden ist.
Mehr noch: wir leben nicht mehr diesen Groll, der Groll lebt UNS.

Er vergiftet uns langsam, aber nachhaltig, er kriecht in alle Fasern und Zellen unseres Körpers.

Er bestätigt unsere Opferrrolle und lässt uns im reaktiven Modus ein abhängiges Leben führen.

Der Weg in die Freiheit geht über die
Vergebung.

In dieser Episode von HEARTFUL spreche ich darüber,

  • warum das Festhalten an der Anklage langfristig deinem Wohlbefinden schadet und deiner Weiterentwicklung im Weg steht
  • warum Vergebung nicht heißt, dass du ein Unrecht, das dir widerfahren ist, gut heißen oder vergessen sollst
  • warum Vergebung nicht ein einmaliger Akt ist, sondern ein Prozess, der sich schichtweise erschließt und der dich befreien kann

Im Anschluss an die Episode bekommst du die Möglichkeit, eine von mir geführte Vergebungshypnose zu machen, um den Schlüsselmenschen in deinem Leben (inklusive DIR SELBST) zu vergeben.

Heartful Episode #15

von Nina Winner | HEARTFUL - Leben aus ganzem Herzen

Hallo! Ich bin Nina.

Hier wirst du immer wieder wertvolle Beiträge rund um die Themen Frau-Sein und Mutterschaft bekommen, die dir Mut machen, dich inspirieren und dir zeigen sollen, dass du sehr wohl dazu in der Lage bist, dir selbst ein erfülltes, freudvolles Leben zu erschaffen.

SOULMAMA

Ein Raum für Dein Frau-Sein

Monatliche Impulse und Übungen für mehr Achtsamkeit, Selbstliebe und Gelassenheit

Wie hast du die Vergebungshypnose erlebt? Was konntest du dir aus dieser Episode mitnehmen?

Schreib’ mir in den Kommentaren!

Vom Trauma ins Licht

In dieser Podcast Episode erwähne ich mein Traumaheilungsprogramm ‘Flug der Phönix Frau’.

Dieses Programm ist eine 5-wöchige Reise zu deinem geheilten Selbst – 

eine Reise, die dir auf weibliche Weise, achtsam und sanft,  deine eigene Heilungsmatrix erschließen wird.